Düsseldorf-T(r)ip, die Zweite: Oma Erika

P1000570Am Samstag war ich in Düsseldorf zum Frühstück verabredet, und weil ich mich dort so gut wie gar nicht auskenne, hatte ich meine Mädels nach ein paar Tipps für geeignete Cafés gefragt. Meine Wahl fiel auf „Oma Erika“, denn in „Omas Apotheke“ in der Hamburger Schanze kann man ganz großartig (und günstig) frühstücken und irgendwie schien es mir, dass eine Korrelation zwischen tollem Frühstück und Läden mit „Oma“ im Namen besteht.Oma Erika ist ein kleines, süßes Eckcafé, von dessen Terrasse aus man gut das Treiben im Stadtteil Fliegern beobachten kann (also in der Ecke natürlich nur, das Café liegt ja schließlich nicht auf einem Berg). Schräg gegenüber in der Ackermanstraße findet samstags ein kleiner Markt statt, auf dem sich die Nachbarschaft trifft – also noch mehr zum Gucken. Drinnen ist es sehr hübsch mit 50-er Jahre Sesseln, modernen Möbeln und einer irgendwie interessant aussehenden Bar eingerichtet. Um ein klassisches Frühstücks-Café handelt es sich eher nicht, dazu hätte ich Gedecke (ha,themengerechter Sprachgebrauch! Wie oma-mäßig klingt „Gedeck“ denn bitte?!) mit verschiedenen Käse- oder Marmeladensorten und einem Saft und so weiter erwartet. Ihr wisst schon, so Frühstücksteller halt. Auf der Karte stehen aber diverse belegte Brötchen, Bagel und Joghurt mit Früchten und Müsli. Letzteres hatte ich bestellt – sehr frisch, sehr üppig und sehr lecker!

Ganz vergessen habe ich übrigens, zu fragen, warum das Café eigentlich Oma Erika heißt. Naja, beim nächsten Mal vielleicht!

Herrmannstr. 34b, 40233 Düsseldorf

P1000573

P1000589

Advertisements

4 Gedanken zu “Düsseldorf-T(r)ip, die Zweite: Oma Erika

  1. Hallo Verena, das Café sieht ja wirklich sehr Urig aus.
    Ich werde morgen mal bei meinen Bekannten, die in Düsseldorf wohnen, Nachfragen ob die das Café Oma Erika kennen. LG Sascha

  2. Liebes Fräulein immer Glück, auch wenn ich aus der verbotenen Stadt nahe Düsseldorf komme, so reizt es mich ungemein, mit zwei meiner neuen Bloggerfreundinnen, die Düsseldorferinnen sind, dort einmal Kaffee trinken zu gehen! Danke dir für einen tollen Tipp!
    Lieben Gruß, Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s