Sommerfeeling im Kino: Das zeise open air

Zeise Open Air 2Keine Sorge, das wird hier kein Kino-Guide für Hamburg! Aber einmal muss ich noch nachlegen. Denn auch wenn es euch jetzt vielleicht wundern wird: Nachdem die Temperaturen letzte Woche noch viel höher kletterten als ich zu hoffen gewagt hatte, war das Abaton dann irgendwie doch nicht der Ort, an dem ich meine Sommerabende verbringen wollte. Lust auf Kino hatte ich trotzdem. Die Lösung: Eines der vielen Open Air Kinos Hamburgs.Nach einem Blick auf die Spielzeiten und Filmauswahl fiel die Wahl auf das zeise open air. Zum einen, weil die Kulisse im Innenhof des Altonaer Rathauses ziemlich vielversprechend klang, zum anderen, weil die meisten der Hamburger open airs ihr Programm erst später (viele in dieser Woche!!) starten. Tickets hatten wir schon vorher reserviert, was ich euch sehr empfehlen kann, da ihr euch so das Anstehen in einer langen Schlange spart. Nachdem wir die Karten abgeholt hatten, ging es in den Hinterhof und wir hatten freie Platzwahl. Der Film war gegen zehn angekündigt (je nach Lichtverhältnissen) – und weil wir schon eine halbe Stunde vorher da waren, hatten wir noch genug Zeit, uns gute Plätze zu suchen und am Kiosk Getränke und Knabbereien zu kaufen.

Die waren dann bei Beginn des Films schon weg. Teilweise mag das daran gelegen haben, dass ich die Kieselsteine auf dem Boden mit unseren M&Ms verziert habe, vor allem aber lag es daran, dass es gegen 22.15 Uhr erst mal mit den Trailern los ging und ich Knabberkram nicht lang unangetastet in meiner Reichweite haben kann.

Das Warten hatte sich aber gelohnt: In einer lauen Sommernacht einen guten Film unter freiem Himmel zu sehen hat einfach was! Wenn das Wetter so toll bleibt, werde ich hier sicherlich auch noch mal in eines der Open-Air-Kinos – ein paar Dinge habe ich mir vergangene Woche von den „Open-Air-Kino-Profis“ abgeschaut, die ich dann anders machen würde

  • Weiter hinten sitzen – wir fanden vor dem Film, dass Reihe 7 ganz schön mittig war, nach dem Film hätte ich es wahrscheinlich Nacken schonender gefunden, hinter Reihe 10 zu sitzen
  • Wenn es ein Open-Air-Kino mit Sitzen ist (es gibt auch die Picknick-Variante): Ein Kissen und evt. eine Decke mitbringen. Ist irgendwie ein bisschen spießig aber ich war ein wenig neidisch auf die Leute, die daran gedacht hatten (und die sahen auch gar nicht spießig aus).
  • Am Wochenende gehen oder vorher mehr Kaffee trinken – neben dem relativ späten Filmstart gab es nämlich auch noch eine Pause (gegen halb zwölf), so dass wir irgendwann dann doch ziemlich müde waren.

Eine Übersicht mit den Open-Air-Kinos in Hamburg findet ihr übrigens hier, da ist eigentlich für jeden was dabei! Mehr Infos zum zeise open air findet ihr hier: klick!

Wir hatten übrigens „The Lunchbox“ gesehen, einen indischen Film, den ich echt empfehlen kann.

Zeise Open Air 3

 

Zeise Open Air Kino

Zeise Open Air Kino 4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s