Colmar im Elsass: Ausflug ins Märchenland

Colmar Petite Venise 3Stellt euch vor, ihr sollt eine Kulisse für einen Märchenfilm entwerfen, der in einem idyllischen Städtchen in einer längst vergangenen Zeit in Frankreich spielt. Gefragt sind bunte Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster, kleine Gässchen, freundliche Bewohner. Und vor allem soll das Set eines sein: pittoresk und zu schön um wahr zu sein – schließlich soll ein Märchen hier gedreht werden. Habt ihr ein Bild vor Augen? Genauso sieht Colmar aus. In Echt.

In Bezug auf die Echtheit bin ich bei meinem Ausflug von Basel allerdings des Öfteren ins Zweifeln gekommen und habe mich hin und wieder wie Fräulein Immerglück im Wunderland gefühlt: Egal, um welche Ecke ich bog, überall war das Bild geprägt von wunderschönen kleinen Fachwerkhäusern, deren bunte Farben in der Sonne leuchteten. Das grandiose Wetter und ein Wochentag mit fast menschenleeren Straßen haben sicherlich zum Märchenkulissen-Feeling beigetragen.

Die drittgrößte Stadt des Elsass liegt eine knappe Dreiviertelstunde im Zug und gefühlte 10.000 Meilen, Wirklichkeiten und Märchenreiche von Basel oder Freiburg entfernt. Wenn ihr einen Trip nach Colmar plant, werdet ihr einen Ausflug in eine andere Welt machen. Das fängt bereits am Bahnhof an, der für einen stinknormalen Bahnhof unverhältnismäßig hübsch ist, wie ich finde. Von dort aus erreicht ihr die Altstadt in ca. 10-15 Minuten zu Fuß.P1040474

Die Hauptattraktion von Colmar ist die Altstadt mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter und der Renaissance. Ich bin ohne Zeitdruck einfach gemütlich durch die verwunschenen Straßen geschlendert und habe mich ein wenig treiben lassen. An den Höhepunkten der Stadt kommt man so mehr oder weniger von selber vorbei. Manchmal auch mehrfach, denn Colmar ist ziemlich verwinkelt. Und scheinbar haben die Menschen in Colmar ein ähnliches Faible für Weihnachten wie ich, denn die Häuser waren noch Mitte Januar entsprechend dekoriert.

Mir ist es bei einem Blogpost selten so schwer gefallen, die Fotos auszuwählen – dies wird daher ein sehr bildreicher Beitrag!

Ausflug nach Colmar im Elsass

Blog-Tipps Colmar im Elsass

Colmar im Elsass - idyllische Altstadt

Tipps für Colmar im Elsass

Colmar Tipps

 

Petite Venise
Eines der berühmtesten und vermutlich meistfotografierten Highlights der Stadt ist das „Petite Venise“, in dem sich ein kleiner Kanal zwischen die Fachwerkhäuser zieht. Colmar Petite Venise 2

Colmar Petite Venise

Colmar Petite Venise 5

Colmar Petite Venise 4

Sehenswerte Bauwerke
Eines vorab: Sehenswert fand ich alle Gebäude in der Innenstadt. Ein paar Häuser sind aber besonders bekannt, hier ein paar von Ihnen.

Das Maison Pfister ließ sich im 16. Jahrhundert ein wohlhabender Hutmacher bauen:Colmar Maison Pfister

Der Name des Maison des têtes klingt irgendwie gruselig, gemeint ist aber nur, dass die Fassade von mehr als 100 Stein-Köpfen verziert ist:Colmar Maison des têtes

Im Koïfhus war früher die Zollstation untergebracht:

Colmar Koifhus

Saint Martin Kirche
Ziemlich imposant zwischen den ganzen kleinen Häuschen ist die Saint Martin Kirche. Auf deren Kirchturmspitze haben es sich übrigens Storche mit einen Nest gemütlich gemacht. Wenn ihr Glück habt, seht ihr sie fliegen – meine Kamera (bzw. ich) war leider nicht schnell genug.

Colmar Saint Martin Kirche

P1040455

Colmar Saint Martin Kirche

Café- und Shopping-Tipps
In Colmar gibt eine Vielzahl netter Restaurants und Cafés. Und natürlich auch einige Geschäfte, falls ihr nach Souvenirs für euch oder euer Lieben sucht. Ich habe bei meinem Ausflug folgende entdeckt, die ich euch gern empfehlen möchte:

Maestro del Caffe
Wenn ihr ob der ganzen Niedlichkeit zwischendurch Lust auf cooles Flair und sehr guten Kaffee habt, schaut mal bei Maestro del Caffe vorbei. Hier gibt es den Koffein-Schub fürs weitere Pflaster-Treten und außerdem Kaffee, Tassen und weitere Accessoires rund ums Kaffee-Trinken zu kaufen.Maestro del Caffee

L’Emerveil du Bain
Duftende Geschenke gibt es im L’Emerveil du Bain: Seifen in allem Formen und Farben aus der Eigenproduktion. Manche davon riechen so gut, dass man sie am liebsten essen würde – und das geht sogar bei einigen, denn sie sind ausschließlich aus natürlichen, nicht giftigen Substanzen hergestellt (ob sie schmecken, ist eine andere Frage. Aber: super als Mitbringsel für Kinder!).P1040395

Maison Alsacienne de Biscuiterie
Das Elsass ist bekannt für den Kugelhopf. Ja genau, den Gugelhupf. Diesen und viele weitere leckere Gebäckspezialitäten findet ihr im Maison Alsacienne de Biscuiterie, einem Laden mit freundlicher Bedienung und einem Sortiment, das einem die Wahl schwer macht. Ich konnte nicht widerstehen und habe gleich ein paar süße Souvenirs mitgenommen.P1040448

Maison Alsacienne de Biscuiterie

 Die Markthalle in der Krutenau
Regionale Produkte aus dem Elsass bekommt ihr in der Markthalle (auf dem Foto rechts am Kanal). Bei schönem Wetter könnt ihr hier auch Obst, Brot und Käse kaufen und es euch an einem der vielen schönen Plätze mit einem Mini-Picknick gemütlich machen.

Colmar Markthalle

Colmar Markthalle von Innen

Nach diesem schönen Tagestrip ging es zurück in die Realität und ins ebenfalls schöne Basel, wo ich ein paar Tage verbracht habe – mein Travelguide dafür folgt bald!

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Colmar im Elsass: Ausflug ins Märchenland

  1. Meine Güte, wie geil ist das denn?
    Ich bin ja jetzt total begeistert! Da muss ich hin. Echt jetzt. Das Städtchen setzte ich auf meine „to-travel-Liste“ nach ganz oben!
    Vielen vielen Dank für diese wunderschöne Inspiration und die tollen Fotos!
    Wann warst du da? Ich glaubs ja nicht…. Oh mein Gott dieser HIMMEL!!! 🙂

    • Ja, ist das nicht wunderschön?! Es freut mich sehr, dass dir der Beitrag und die Fotos so gut gefallen! Man muss oft gar nicht in ein Flugzeug steigen, um eine andere Welt zu entdecken! Colmar liegt im Elsass, ca. 45 Minuten mit dem Zug (weniger mit dem Auto) von Freiburg oder Basel entfernt. Ließe sich also sehr gut mal im Rahmen eines Elsass- oder Schwarzwald-Trips vornehmen. Nachdem ich auch von Freiburg so begeistert war, habe ich mir auch fest vorgenommen, die kleinen Orte in der Nähe mal besser kennen zu lernen. Lüneburg oder Lübeck kann ich bei der Gelegenheit wärmstens empfehlen ;-). Ich war vor etwa zwei Wochen da, bei sage und schreibe 14 Grad!! Und komme mit dem Schnee (naja, den Flocken) grad schlecht zurecht :-D.

  2. Pingback: Basel: Design, Schokolade und jede Menge Kultur | Fräulein Immerglück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s