Planten un Blomen: Hamburgs unterschätzte Perle

Planten un Blomen lauschige Plätze
So, jetzt aber! Das Wetter soll in Hamburg schön werden – und nach diesem herbstlichen Mai bin ich mir sicher, dass die Prognosen für das kommende Wochenende zur Abwechslung mal stimmen (mal ehrlich, alles andere wäre statistisch unmöglich…). Wenn ihr in Hamburg lebt, habt ihr bestimmt einen Lieblingsplatz für Sonnentage – aber wie wäre es mal mit einer neuen Idee? Einer, die ihr vielleicht schon viel zu lange gar nicht auf dem Zettel hattet? Ich kann euch Planten un Blomen im Herzen Hamburgs als Abwechslung zu Alster und Elbe empfehlen.

Doch, im Ernst! Meiner Meinung nach gehört der Park zu den unterschätzen Highlights meiner Heimatstadt. Klar, es ist schon etwas schwierig, in Konkurrenz mit der Alster zu treten, die diesen atemberaubenden Blick auf die Stadt bietet. Oder im Wettbewerb mit der Elbe und ihrem maritimen große-weite-Welt-Flair zu stehen. Aber naturgemäß sind beides Orte, an denen man sich nach mehreren Monaten Hamburg gefühlt unzählige Male aufgehalten hat – und manchmal darf es halt etwas anderes sein. Planten un Blomen zum Beispiel, und jetzt komme ich auch mal zum Punkt.Planten un Blomen Tulpenmeer

BLUMEN-MEER UND GARTEN IM GARTEN
So ein bisschen haftet dem Park ja ein leicht verstaubtes, un-cooles 50-er Jahre Image an, dabei ist es vor allem im Frühsommer einfach wunderschön dort: Wie der Name schon suggeriert, blüht es hier, was das Zeug hält und ihr könnt durch ein regelrechtes Farbenmeer an Blumen spazieren gehen. Und das ist tatsächlich so kitschig-schön, wie es klingt. Verschiedene Gärten im Garten wie der japanische Garten oder der Rosengarten demonstrieren, was man theoretisch mit einen grünen Daumen so hinkriegen kann und auf einem der weißen Holzstühle am Wasser oder einer der weitläufigen Wiesen lässt es sich echt aushalten und entspannen. Idylle am Wasser Planten un Blomen Hamburg

Japanischer Garten im Planten un Blomen

Frühlings-Tipps Hamburg Planten un Blomen

HEIMLICHER STAR DES PARKS: DER HAMBURGER FERNSEHTURM
Und ja, hin und wieder blitzt durch Bäume und Büsche eines der Gebäude, die man nun vielleicht nicht unbedingt als die Perlen der Hamburger Architektur-Geschichte bezeichnen mag. Aber ich finde, dieser Kontrast hat ja irgendwie fast schon wieder was. Über das Durch-die-Blätter-Blitzen des Hamburger Fernsehturms hingegen dürften sich wahrscheinlich auch die Besucher freuen, die Gebäuden von zweifelhafter Schönheit nicht so viel abgewinnen können (ihr wisst schon, Wahrzeichen und so).
See im Planten un Blomen Hamburg

Fernsehturm Hamburg Planten un Blomen
GROSSES HIGHLIGHT: DIE WASSERLICHTKONZERTE IN PLANTEN UN BLOMEN
Ach ja und abgesehen von den vielen schönen Sonnenstunden, die man in dem Park zwischen Dammtor-Bahnhof, City, Messe und Sankt Pauli gibt es hier auch Abend-Entertainment. Und nein, ich werde nun nicht versuchen, euch das Konzertprogramm des Musikpavillons näher zu bringen, dafür schätze ich meine Leserschaft etwa 50 Jahre zu jung ein. Worauf ich hinaus will sind die Wasserlichtkonzerte, die wirklich ein Erlebnis sind!

Also, schaut mal vorbei, macht euch selber ein Bild und genießt die Sonne, die sich hier hoffentlich bald zeigen wird.See im Planten un Blomen

Blumen im Planten un Blomen Hamburg

Blumen und Fernsehturm Hamburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s