Berlin light: 3 Tipps rund um die Friedrichstraße

Café Tipp Berlin WestberlinManchmal macht einem das Leben ja einen Strich durch die Rechnung. Wie zum Beispiel mein Alltag 1.0, der mich momentan ganz gut auf Trab hält, so dass ich mich trotz guter Vorsätze Abends schon viel zu lang nicht motivieren konnte, mal wieder einen Blogpost zu schreiben (aber zum Glück ist das hier ja mein Hobby). Oder eine dicke Erkältung, die mich vor ein paar Wochen genau vor einem Seminar in Berlin erwischt hatte.

Was doppelt blöd war – denn abgesehen davon, dass ich mich während des Workshops mit allem möglichen dopen musste, was der Medikamente-Schrank so hergab, hatte ich geplant, den Aufenthalt privat zu verlängern. Und bei dem Plan musste es auch bleiben, denn das Hotel und die Flüge meines Freundes waren fest gebucht, wäre ja schade drum gewesen. Also gab es „Berlin light“. Viel Hotelzimmer und ein bisschen Bummeln in der Gegend, denn so gar nichts sehen, wenn man schon mal in der Hauptstadt ist, geht ja gar nicht.

Zum Glück lag unser Hotel zentral in der Nähe der Friedrichstraße. Sehr touristisch, aber ich konnte doch ein paar Highlights entdecken:

WESTBERLIN – EIN COOLES CAFÉ MITTEN IM TOURISTEN-DELTA
Es ist kaum zu glauben – aber auf dem Friedrichstraßen-Abschnitt in Checkpoint Charlie Nähe, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Touristen-Ramsch-Läden, Döner-Lokalen und Einrichtungsläden, deren Stil ich als eher fragwürdig beschreiben möchte, gibt es ein cooles Hipster Café mit phantastischem Kaffee (ich finde, wenn man in Berlin ist, dann muss ein Besuch in einem Hipster-Laden einfach sein. Bestes Beispiel ist meiner Meinung nach The Barn, aber ich schweife ab).

Im Westberlin könnt ihr nicht nur euren Koffein-Schub für weitere Sightseeing-Touren  – oder, in meinem Fall, den notwendigen Kick für ein paar weitere Schritte durch die Hauptstadt – bekommen. Es gibt auch Snacks und Kleinigkeiten fürs späte Frühstück. Und das Beste: Es gibt einen integrierten Laden für wunderschöne Magazine und Bücher. Das Publikum ist bunt gemischt, neben den Mitte-Hipstern, die man hier vermutet, finden Pärchen, junge Familien und – ja, genau – auch ein paar Touristen in den Laden.

Friedrichstraße 215, 10969 Berlin
Tel.: +49 30 25922745
Café Tipp Berlin Westberlin

Westberlin Café Friedrichstraße Bücher
Varansi Tipps Blog-3
GALERIES LAFAYETTE – STAUNEN UND SCHNÄPPCHEN JAGEN

Das eher hochpreisigen Geschäft Galerie Lafayette animiert mich in der Regel eher zum Staunen als zum Kaufen. Mit Ausnahme der Feinkostabteilung (pardon: dem Gourmet-Bereich) im Untergeschoss. Die Macarons, die es dort gibt, sind der Knaller und eine kleine finanzielle Sünde wert. Oft sind so große Kaufhäuser nicht mein Ding, aber hier habe ich immer das Gefühl, ein klein wenig „Pariser Luft“ mitten in Berlin zu spüren.

Und ihr könnt tatsächlich auch Schnäppchen machen: Wenn ihr das eigentliche Geschäft im Untergeschoss in Richung Quartier 206 verlasst (Tipp: der Ausgang ist in der Nähe der Auflauf-Formen), dann findet ihr nach ein paar Schritten auf der rechten Seite das kleine aber feine Galeries Lafayette Outlet. Und dort könnt ihr wirklich massiv reduzierte Klamotten bekommen. Ich habe ein paar sehr schöne Sachen gefunden, die jeweils nur 20 Prozent vom Original-Preis gekostet haben, ein Umweg durch die Katakomben lohnt sich also.

Friedrichstraße 76-78, 10117 Berlin
Tel.: +49 30 209480

Galeries Lafayette Berlin Outlet

DUSSMANN – EIN PARADIES FÜR BUCHLIEBHABER
Als kleines Mädchen habe ich davon geträumt, über Nacht in einer riesengroßen Buchhandlung eingeschlossen zu werden und nach Herzenslust zu stöbern und lesen. Bei jedem Besuch in Berlin muss ich einen Abstecher ins Kulturkaufhaus Dussmann machen, denn hier wird dieser Traum fast wahr. Gut, man stöbert tagsüber und in Begleitung anderer Besucher – aber der Laden ist abends sehr, sehr lang geöffnet (unter der Woche bis 24 und am Samstag bis 23:30 Uhr) und so unfassbar riesig, dass sich die vielen Menschen total verlieren.

Vor allem aber ist das Angebot an Literatur, Sachbüchern, Reiseführern, Bildbänden, DVDs und noch viel mehr so immens, dass ich bei jedem Besuch entweder von meiner jeweiligen Begleitung entnervt heraus gezerrt werden muss oder aber der Zug-Fahrplan mich zum Gehen nötigt. Absolutes Suchtpotenzial und einer meiner absoluten Lieblingsläden. (Vom Fotografieren der Büchervielfalt bzw. des Ladeninneren wurde ich leider von einem Sicherheitsmenschen mit etwas kruden Begründungen abgehalten. Wie schön es in echt ist, müsst ihr euch also selber anschauen).

Friedrichstraße 90, 10117 Berlin
Tel: +49 30 20251111
Dussmann Berlin Friedrichstraße

Dussmann BerlinBeim nächsten Berlin-Besuch werde ich ja hoffentlich fitter sein und ein bisschen Kultur und Entdeckungstouren einbauen können. Aber für eine Ablenkung vom Kranken(hotel)bett bietet die Friedrichstraße ganz schön viel, finde ich.

Advertisements

7 Gedanken zu “Berlin light: 3 Tipps rund um die Friedrichstraße

  1. Sehr schön! Gegenüber vom Westberlin hab ich 1,5 Jahre gearbeitet, Dussmann ist ein Must für Bücherfans und durch das Lafayette führe ich immer meine Besucher aus der Heimat 😉

  2. Pingback: Reiserückblick 2016 und meine Pläne für 2017 | Fräulein Immerglück

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s