Mädels-Wochenende in Amsterdam: Meine Tipps für tolle Cafés und Läden

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-46Amsterdam gehört zu den Städten, in denen ich schon einige Male war, und die ich jederzeit wieder besuchen würde. Die hübschen Grachten, netten Cafés und die vielen freundlichen Menschen – die Stadt ist mir einfach sympathisch! Umso mehr habe ich mich gefreut, als die Wahl für ein Ziel des Junggesellinenabschieds einer lieben Freundin auf Amsterdam gefallen ist.

Was ich an Amsterdam so schön finde und was die Stadt perfekt für ein solches Wochenende macht: Es gibt viel zu sehen, die größte Sehenswürdigkeit ist aber die Stadtkulisse selber (meiner Meinung nach zumindest). Und da fast alle von uns ebenfalls zum wiederholten Mal dort waren, mussten wir nicht von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten hetzen, sondern sind ganz gemütlich durch die Stadt geschlendert – mit zehn Frauen dauert das halt – haben gemeinsam nette Cafés und Läden entdeckt und viel gequatscht. Alle Amsterdam-Tipps von diesem Trip habe ich auf auf Google Maps zusammengefasst.

UNTERWEGS MIT INSIDER-WISSEN
Nach der Anreise am Freitagabend ging es am nächsten Morgen mit dem eigentlichen Programm los. Und das startete erst mal mit einem ausgiebigen Frühstück im Volkshotel mit grandiosem Blick über die Stadt – zum Glück ist Frühstückszeit dort bis 12. Wer mich ein wenig kennt, der weiß, dass das mir eine solche später Frühstückszeit sehr entgegen kommt.

Dann ging es los: Ein langer Spaziergang durch die Innenstadt, vorbei an wunderschönen Grachten und den vielen schmalen hübschen Häuschen. Wir hatten das große Glück, mit einer echten Insiderin unterwegs zu sein, denn eine von uns Mädels ist nicht nur halbe Holländerin, sie hat sogar eine Weile in Amsterdam gelebt. Sie wusste ganz genau, wo es nett ist und hat ein paar tolle Geheimtipps mit uns geteilt. Wir haben also recht häufig den einen oder anderen Stopp eingelegt, um uns schöne Läden anzuschauen. Zu meinen Highlights gehörte definitiv der edle Schokoladen-Laden Puccini Bombini.
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-28

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-29
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-41
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-43
PUCCINI BOMBINI: IM SCHOKO-PARADIES

So viele köstlich aussehende Pralinen! Die Auswahl fiel uns bei den vielen Leckereien echt schwer; von klassischen Rezepturen über Ausgefallenes bis hin zu Riesenpralinen. Die Braut war so lieb und hat jeder von uns eine Praline ihrer Wahl spendiert – und wenn 10 Mädels mit Schokoladenexpertise und einer jeweils anderen Spezialität in der Hand begeistert sind, dann will das schon was heißen!

Puccini Bombini
Singel 184, 1016 AA Amsterdam
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-35
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-38

LECKERER KÄSE BEI STERK STAALTJE
Wenn man schon mal in Holland ist, dann darf ein Abstecher in ein Käsegeschäft ja nicht fehlen. Das Sterk Staaltje ist ein Gourmet-Laden, in dem es Gouda und andere leckere Käse in unzähligen Variationen, ausgefallene Sandwiches sowie sehr lecker aussehende Salate hinter dem Tresen gibt. Wir waren alle noch recht satt vom Frühstück und dem Schoko-Stopp, die Salate mussten daher leider dortbleiben. Aber ein Käse-Souvenir musste sein – ich habe mich für ein Stück Trüffel-Gouda entschieden. Schön luftdicht verpackt, so kam mein Handgepäck geruchsneutral zurück nach London. Der Hammer!

Sterk Staaltje
Staalstraat 12, 1011 JL Amsterdamjunggesellinnenabschied-in-amsterdam-45

SOUVENIRSHOPPING BEI HEMA
Aus meiner Kindheit und etlichen Wochenenden und Sommerferien in Holland kann ich mich noch gut daran, dass die Holländer es mit sagen wir mal multithematischen Ramschläden vom Feinsten echt draufhaben. Ihr wisst schon, so Geschäfte, die man betritt und eigentlich nichts braucht, und die man dann mit vollen Tüten für wenig Geld wieder verlässt. Und so war ein Besuch bei Hema ein absolutes Muss. Zugegeben, besonders hübsch ist die Ladengestaltung nicht, aber es gab einfach unschlagbar tolle Kleinigkeiten – vom Strampler für das Patenkind über Handyhüllen bis hin zum Astronautenhelm für die nächste Karnevalsfeier.

HEMA (es gibt mehrere Fililalen in Amsterdam, wir waren hier)
Kalvertoren Shoppingcenter, Kalverstraat 212, 1012 WP Amsterdamjunggesellinnenabschied-in-amsterdam-60

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-61

KAFFEEPAUSE IM CAFÉ DE JAREN
Als uns nach so viel Umherlaufen nach etwas Aufwärmen war, sind wir ins Café de Jaren gegangen. Das Café ist in schönen, lichtdurchfluteten Räumen über zwei Etagen untergebracht und vom Obergeschoss aus hatten wir einen tollen Blick auf die Gracht.  Im Sommer kann man auch ganz wunderbar auf den Terrassen draußen sitzen, aber dafür war es uns zu kalt.

Café de Jaren
Nieuwe Doelenstraat 20, 1012 CP Amsterdam

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-51

WELTBESTE POMMES BEI VLEMINCKX
Und was wäre ein Besuch in Amsterdam ohne Pommes-Konsum?! Pommes auf Weltniveau (denn mal ehrlich, wer kann Fritten besser als Holland und Belgien?) gibt es bei VleminckX, einer Bude, in der wir zwischen 30 verschiedene Soßen zu unseren Pommes wählen konnten. Yummy!

Vleminckx
Voetboogstraat 33, 1012 XK Amsterdamjunggesellinnenabschied-in-amsterdam-71

ABSTECHER IM BEGIJNHOF
Dann ging es mit einem Abestecher im wundeschönen Begijnhof durch Amsterdam im Dämmerlicht zurück zum Hotel, damit wir uns für den nächsten Programmpunkt fertigmachen konnten.

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-75

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-76
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-59
junggesellinnenabschied-in-amsterdam-56
GRACHTENFAHRT UND AMSTERDAM LIGHTFESTIVAL

Dass es im Januar so früh dunkel wird, war bei unserem Trip fast schon ein Vorteil. Denn wir hatten eine Grachtenfahrt durch die nächtlich erleuchtete Stadt geplant – und praktischerweise fiel unser Städtetrip in den Zeitraum des Amsterdam Light Festivals, bei dem in der ganzen Stadt Lichtinstallationen verteilt sind. Die Bootstour dauerte 75 Minuten (19 Euro, Anleger ist direkt vor dem Hauptbahnhof) und es war wunderschön! Kleiner Bonuspunkt für Frostbeulen wie mich: Auf dem Boot war es schön warm und keiner musste frieren (ich hatte da zuerst so meine dann ja unbegründeten Bedenken).

Lovers Canal Cruises,
Open Havenfront, Amsterdam

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-16-1

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-22-1

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-15-1LECKER ESSEN IM HUMPHREY’S
Bevor wir uns auf ins Amsterdamer Nachtleben gemacht haben, sind wir in einem sehr schicken Restaurant essen gegangen und haben uns jeweils ein Drei-Gänge-Menü gegönnt. Klingt teuer, sah auch so aus, aber es war unschlagbar günstig: Für die Menüs gibt es einen Festpreis von 25 Euro und wir konnten uns die einzelnen Gänge selber zusammenstellen. Es war unfassbar lecker und ich bin immer noch nicht ganz über das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis hinweggekommen.

Humphrey’s
Spuistraat 267, 1012 VR Amsterdam

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-21-1

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-17-1
In den Clubs habe ich dann die Kamera in der Tasche gelassen und lieber getanzt.

Den Sonntag haben wir dann in unserem Hotel (ein Bericht folgt) und mit einem Mini-Einkaufsbummel ausklingen lassen, bevor wir vom (sehr ansehnlichen) Bahnhof in Richtung Flughafen gefahren sind.

Es war ein wunderschönes Wochenende in einer meiner liebsten Städte. Und ich bin sehr versucht, direkt den nächsten Trip dorthin zu planen…

junggesellinnenabschied-in-amsterdam-81

Advertisements

18 Gedanken zu “Mädels-Wochenende in Amsterdam: Meine Tipps für tolle Cafés und Läden

  1. Ich liebe Amsterdam. Ich bin zwar erst einmal da gewesen, aber die Stadt und die menschen dort haben mir auf Anhieb gefallen.
    Ich hoffe wir können bald mal mit unserer Tochter dort hin. Am liebsten im Frühling, dann sind die Parks sicher besonders schön anzusehen.

    Liebe Grüße

    • Ich kann dich total verstehen – mir geht es mit der Stadt genauso :-)! Und ich finde, dass es ein tolles Ziel für eine junge Familie ist, denn die Stadt ist einfach so entspannt und die Menschen so unkompliziert und herzlich. Ich drücke die Daumen, dass es bald klappt mit eurem Trip dort hin.
      Liebe Grüße
      Verena

  2. Pingback: Blog-Tourist #30: Unsere Top-Auswahl der interessantesten Reiseberichte - Expedia.de Blog

  3. Jaja, die Malediven kenntse, aber Amsterdam is immer noch ein blinder Fleck auffer Landkarte. Das muss sich ändern! Ich glaub, wir nehmen das jetzt mal konkret in Angriff, dein Blogpost hat den letzten Ausschlag gegeben!
    Viele Grüße
    conny

    • Hihi, naja, manchmal liegt das Gute so nah, dass man es glatt übersieht. Und ich fühle mich sehr geehrt, dass mein Blogpost das letzte Fünkchen Inspiration für einen Trip nach Amsterdam geliefert hat. Freue mich schon, darüber auf deinem Blog zu lesen :-).
      Liebe Grüße
      Verena

  4. WOW, wunderschöne Fotos und ein toller Bericht!
    Deine Tipps machen ganz viel Lust auf mehr.
    Leider war ich bisher noch nicht in Amsterdam, aber dank deines Posts kommt das jetzt auf meine Liste.

    Viele Grüße
    Ramona

  5. oh schööööööööööööön! Amsterdam muss der HAMMER sein – ich will auch!! Deine Bilder machen echt Laune 🙂

    GGLG Nora aus Österreich

  6. Liebe Verena,
    Du warst in Amsterdam… wie cool. Ich habe immer noch einen Haufen Bilder von einem Kurzurlaub mit meinem Mann da liegen und will sie seit Oktober (!) in einen Post verpacken… Ich mag die Stadt total und Deine Bilder und Tipp sehen toll aus/klingen wunderbar.
    LG ins schöne HH direkt aus Leipzig von Anja

    • Oh, das kenne ich nur allzu gut! Meine Indien-Reise habe ich nur zu zwei Drittel verbloggt und die China-Tipps (und Fotos) liegen mittlerweile seit über zwei Jahren in der Schublade (ich weiß nicht, ob ich mich dazu noch aufraffen kann…). Freut mich sehr, dass dir meine Tipps gefallen :-).
      Liebe Grüße aus London
      Verena

  7. …als Braut darf ich noch bemerken- es war eine einfach grossartig Reise – die Stadt ist so unglaublich – kreativ & künstlerisch! Und dann natürlich Ihr:)!! Danke, dass ich das schöne Amsterdam auf diese Weise mit Euch kennen lernen durfte.
    Ein Geheimtipp nach den nächsten folgte folgte auf der Tour….Thank you so much.’…****!!! M****

  8. Oh Du schönes Amsterdam. Ich kenne tatsächlich fast jeden Deiner Tipps… das Café de Jaren fand ich damals sooo schön. Wir konnten da auf der Terrasse gleich am Wasser sitzen, weil das Wetter so herrlich war.
    Das HUMPHREY’S werde ich mir für unseren nächsten Besuch merken! 🙂
    Liebe Grüße Bine

    • Das ist ja lustig – wir scheinen echt einen ähnlichen Geschmack zu haben (bzw. du und unsere Insider-Holländerin, aber mit ihr war ich sehr auf einer Wellenlänge). Umso mehr freut es mich ja, dass für dich als Amsterdam-Kennerin sogar noch ein neuer Tipp dabei war :-).
      Liebe Grüße, Verena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s